Allgemein

Bevor man ein komplettes Automobil erhält, welches verkehrsbereit ist, muss in den ersten Produktionsstufen die Karosserie verschiedene Reinigungsprozesse mit unterschiedlichen Reinigungszonen (Reinigungstanks) durchlaufen. Nahezu jede Zone hat eigene Funktionen, wie entfetten, spülen oder phosphatieren zum Beispiel.

Im Allgemeinen werden Verunreinigungen aus dem Produktionsprozess, wie Fasern und/oder Metallpartikel von der Karosserie entfernt. Geschieht dies nicht, bleiben diese Verunreinigungen an der Karosserie haften und führen zu einem Schaden nach dem Lackierprozess, da sich die Farbe nicht hundertprozentig mit der Karosserie verbindet.

Da die Verunreinigungen in den verschiedenen Reinigungszonen enthalten sind, ist eine chemische Behandlung der Karosserien vor dem Lackierprozess notwendig. Das kostet Zeit, zusätzliche Arbeitsfläche und ist darüber hinaus äußerst kostenintensiv.

Mit dem Auftrag, diese chemische Behandlung zu vermeiden, haben DANGO & DIENENTHAL und ein sehr bekannter Automobilhersteller aus Bayern ein Reinigungssystem für diesen Produktionsprozess entwickelt. Mit Hilfe des Filterautomaten Typ DDF, welcher Rückspülgeschwindigkeiten von bis zu 10 m/sec erreicht, bereiten wir die Flüssigkeiten in ausgewählten Reinigungszonen auf und entfernen zuverlässig die Verunreinigungen. Der Filterautomat filtriert eine vorab definierte Durchflussmenge um das Fluid dieser Zonen sauber zu halten.

Dieses System wurde erfolgreich in mehreren Produktionsstandorten installiert – weitere sind in Planung.
Zeit, Geld und Fläche sind durch diese Anwendung eingespart worden, da keine zusätzliche chemische Behandlung erfolgen muss.

https://www.dds-filter.com/produkt/filterautomat/